KITA 02 I (P) 2017

FRUEHE INTERAKTION – FRUEHE SIGNALE – FRUEHE HILFEN

Eine Fortbildungsreihe zur Arbeit mit Kindern von null bis drei Jahren

Nach nunmehr vier Jahren Fortbildungsreihe „Fachkraft Frühkindliche Bildung“ wird dieses Format im Juni 2019 auslaufen. Bitte berücksichtigen Sie dieses bereits jetzt bei Ihrer Planung. Mehr dazu siehe unten.

Termin:

28.09.2017, 9.30 – 16.30 Uhr

Inhalte:

'Regulationsstörungen' bei Säuglingen und Kleinkindern in der Krippe. Weinen, Anklammern, Trotzen und Wutausbrüche sind im Krippenalltag nicht nur für die Kinder, sondern auch für die betreuenden Pädagog*innen eine große Herausforderung. Häufig ist dann nicht klar, welche Interaktionsmuster und Anpassungsschwierigkeiten ein Kind selbst mit in die Einrichtung mitbringt oder ob das Kind durch die vielen Reize eines Krippenalltags überfordert wird.

In diesem Seminar erfahren Sie anhand von praktischen Fallbeispielen, Übungen und Videosequenzen, was man unter frühkindlichen Regulationsstörungen versteht und wie sich diese äußern können. Darauf aufbauend werden verschiedene Aspekte vorgestellt, wie der Krippenalltag für diese Kinder (sowie für die Pädagog*innen selbst) besser zu bewältigen ist. Die Rolle der Erzieher*innen ist hierbei entscheidend, insbesondere unter bindungspsychologischen Aspekten.

• Arten der Frühkindlichen Regulationsstörungen

• Umgang mit Regulationsstörungen im Krippenalltag

• Zusammenarbeit mit betroffenen Eltern

• Austausch über weitere professionelle Hilfsmöglichkeiten

Achtung: Im Juni 2019 läuft diese Forbildungsreihe aus. Bis dahin bieten wir Ihnen unsere Fortbildungen in gewohnter Weise an, sodass Sie bis Sommer 2019 die Möglichkeit haben, an Grund- oder Zusatzmodulen teilzunehmen und „Stempel“ für das Zertifikat zu sammeln. Die Fortbildungsveranstaltungen sind einzeln buchbar und nach jeder Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Sollten Sie an dem Erreichen des Zertifikates „Fachkraft frühkindliche Bildung“ interessiert sein, planen Sie Ihre Teilnahme an 7 Grundmodulen oder alternativ an 5 Grundmodulen + 3 Zusatzmodulen bitte rechtzeitig.

Zielgruppe:
Leitungskräfte, Pädagogische Mitarbeitende aus evangelischen Kindertageseinrichtungen

Leitung:
Beate Rabe, Gestalttherapeutin, Lehrbeauftragte an der IBAF Fachschule für Sozialpädagogik in Rendsburg und an der HAW (Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Tagungsort:
Evangelisches Kitaforum, Lise-Meitner-Str. 6–8, 24768 Rendsburg

Kosten:
ab 18 Teilnehmende: 108 EUR | ab 15 Teilnehmende: 125 EUR | ab 12 Teilnehmende: 150 EUR

Teilnehmende aus mitgliedschaftsähnlichen und anderen Einrichtungen zahlen einen höheren Teilnahmebeitrag (auf Anfrage)

Anmeldung:
bis 28.08.2017

Koordination:
Maren Wulff; VEK; Tel.: 04331 / 593 - 171; vek-rendsburg@diakonie-sh.de




nach oben zurück