Organisatorische Hinweise

Organisatorische Hinweise
für Fortbildungsveranstaltungen des Verbandes Evangelischer Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein e.V., Lise-Meitner-Str. 6-8, 24768 Rendsburg (Stand März 2016 )
 

A. Fortbildungsanspruch

Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben einen Anspruch auf Fortbildung. Dieser ist sowohl im Kindertagesstättengesetz (§ 19 KiTaG) als auch im nach wie vor geltenden Fortbildungsgesetz der ehemaligen Nordelbischen Kirche vom 22.11.1985 festgeschrieben. Dies bedeutet auch, dass Teilnehmende Anspruch auf Mitfinanzierung ihrer Fortbildung durch den Träger haben. Die Kosten hierfür sind im Haushalt der Kindertageseinrichtung zu berücksichtigen.

B. Hinweise zur Anmeldung und Teilnahme an Fortbildungen

1. Anmeldungen werden nur schriftlich (per Post bzw. via Internet) auf entsprechendem Anmeldeformular entgegen genommen. Um vorausschauender planen zu können, bitten wir Sie, sich rechtzeitig zu den Veranstaltungen anzumelden. Bitte behalten Sie eine Kopie Ihrer Anmeldung für Ihre Unterlagen zurück. Telefonische An- und Abmeldungen können nicht entgegen genommen werden.

2. Das Anmeldeformular kann jeweils nur für eine Veranstaltung und eine Person benutzt werden.

3. Für uns gehören Körper, Geist und Seele in Einklang und deshalb ist uns auch Ihr leibliches Wohl während der Fortbildungsveranstaltungen sehr wichtig. Somit bieten wir Ihnen an diesen Fortbildungstagen nicht nur fachliches Know-How sondern auch eine reichhaltige Verpflegung über den ganzen Tag. Die Kosten für die Verpflegung sind dementsprechend in den Teilnahmebeiträgen bereits enthalten und werden nur aus steuerrechtlichen Gründen in der Rechnungslegung separat ausgewiesen.

Die Teilnahmebeiträge enthalten gegebenenfalls auch die Kosten für die Übernachtung.

Die Reisekosten sind im Teilnahmebeitrag nicht enthalten.

4. Alle Preise werden in jeweils drei Kategorien ausgewiesen, die sich nach der Teilnehmerzahl (18 | 15 | 12) richten. Die Preisangaben beziehen sich auf Teilnehmende aus einer Mitgliedseinrichtung des VEK. Für Teilnehmende einer Einrichtung mit mitgliedschaftsähnlichem Status oder einer anderen Einrichtung gelten erhöhte Preise nach bestimmter prozentualer Staffelung. Diese erfragen Sie bitte immer aktuell in der Verwaltung.

5. Ihre Rechnung erhalten Sie von uns vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung.

6. Ihre Anmeldung zu Fortbildungen wie auch Fachtagungen gilt als verbindlich angenommen, wenn Sie für Fortbildungen bis vier Wochen und für Fachtagungen bis zwei Wochen vor der Veranstaltung keine Absage von uns erhalten haben.

7. Das Tagungsprogramm wird Ihnen ca. vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zugesandt.

8. Der Rücktritt muss grundsätzlich schriftlich erfolgen.

Bei kurzfristigen Abmeldungen von Fortbildungsveranstaltungen (ab vier Wochen vor Seminarbeginn) gelten folgende Regelungen:
Generell wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 € erhoben.
Bei einem schriftlichen Rücktritt ab vier Wochen vor Seminarbeginn müssen wir 50 Prozent, ab vierzehn Tagen vor Seminarbeginn 75 Prozent, bei Nichtteilnahme ohne rechtzeitigen schriftlichen Rücktritt 100 % des Teilnahmebeitrags in Rechnung stellen, sofern kein Ersatzteilnehmer gestellt wird. Das Auswahlrecht über den Ersatzteilnehmer steht dem Veranstalter zu.

Für Fachtagungen gelten gesonderte Regelungen: Anmeldeschluss für Fachtagungen ist spätestens 2 Wochen vor der Fachtagung. Bei kurzfristigen Abmeldungen, die immer einer Schriftform bedürfen, gilt Folgendes: Generell wird eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 € erhoben. Außerdem gilt: Bei schriftlichem Rücktritt bis 5 Tage vor der Veranstaltung müssen wir 50 Prozent und bis 3 Tage vor der Veranstaltung 75 Prozent des Teilnahmebeitrages in Rechnung stellen; danach müssen wir Ihnen den Teilnahmebeitrag zu 100 Prozent berechnen.

9. Für von der Nordkirche mitfinanzierten Fortbildungsveranstaltungen (Theologisch Religionspädagogische Grund- bzw. Aufbauqualifizierung) gelten Sonderregelungen. Bei Abmeldung wird eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 20 EURO erhoben. Wird bei schriftlichem Rücktritt ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn keine Ersatzperson gefunden, fällt zusätzlich eine Ausfallgebühr in Höhe von 260 EURO an.

10. Bitte bedenken Sie, dass Sie für die Tagung eine Dienstbefreiung bei Ihrem Träger beantragen müssen.

11. Veranstalter und Tagungsstätten gehen davon aus, dass die Teilnehmenden bei mehrtägigen, überregionalen Lehrgängen in der Tagungsstätte übernachten (falls nicht ohne Übernachtung ausgeschrieben).

12. Wir behalten uns vor, Lehrgänge bei Verhinderung einer Referentin/ eines Referenten oder aus anderen, nicht vorhersehbaren Gründen abzusagen oder zu verschieben. Wir bitten deshalb um Angabe der privaten Telefonnummer auf dem Anmeldeformular, damit wir Sie auch kurzfristig noch erreichen können.