Supervisionsgruppe für Leitungskräfte in Evangelischen Kitas – Reflexion des beruflichen Alltags

Beteiligung von Kindern von Anfang an

Termin:

Die Supervisionsgruppe trifft sich ein Jahr lang in einem Abstand von etwa fünf Wochen an folgenden Freitagen: 23.08.2019, 20.09.2019, 08.11.2019, 06.12.2019, 17.01.2020, 14.02.2020, 13.03.2020, 08.05.2020, 12.06.2020, jeweils von 9.00 bis 11.30h.

Inhalte:

Sie möchten sich mit Ihrem beruflichen Alltag beschäftigen? Festgefahrene Strukturen am Arbeitsplatz verändern? Es grummelt bei einem Thema im Bauch, und Sie können noch gar nicht sagen, warum? Sie möchten noch einmal neu durchdenken, wie Sie eine Ihnen übertragene Aufgabe oder die Arbeitsfülle an Ihrem Arbeitsplatz gestalten wollen?

Diese und andere Themen können in der Supervision weiterverfolgt werden.

Supervision nimmt das berufliche Tun in den Blick und eröffnet Wege zur Veränderung.

Jeder Mensch besitzt persönliche Entscheidungsfreiheit und Eigenverantwortlichkeit und damit die Fähigkeit, sein Leben und sein Arbeitsfeld aktiv zu gestalten. Manchmal braucht es dabei die Möglichkeit, eine beruflich erlebte Situation zu klären, sich zu „entheddern“, um sie zu erleichtern, zu verbessern, zu verändern. In der Supervision werden Sie dabei begleitet und unterstützt.

 

Wir bieten eine Supervisionsgruppe auf Zeit an, die von zwei Supervisorinnen gemeinsam geleitet wird. In einer Gruppe von acht Teilnehmenden können Sie ein berufliches Anliegen, in dem Sie sich Klärung wünschen, darlegen und mit Unterstützung der Supervisorinnen und der Gruppe weiterbearbeiten. Im methodischen Arbeiten profitiert in der Regel die ganze Gruppe von der Arbeit an einer konkreten Situation.

Zielgruppe:
Leitungskräfte aus Evangelischen Kindertageseinrichtungen

Leitung:
Kirsten Hagen arbeitet freiberuflich als zertifizierte Mediatorin, Supervisorin (AS CAU Kiel, Mitglied im Bundesverband Mediation und Dachverband APS) und systemischer Coach in unterschiedlichen Settings. Miriam Teichmann ist Lehrerin und Supervisorin. Si

Tagungsort:
Evangelisches Kitaforum, VEK, Lise-Meitner-Straße 6-8, 24768 Rendsburg

Kosten:
65,- € pro 2,5stündige Supervisionssitzung pro Person. Die Kosten fallen auch bei Nicht-Teilnahme an einem Treffen an.

Teilnehmende aus mitgliedschaftsähnlichen und anderen Einrichtungen zahlen einen höheren Teilnahmebeitrag (auf Anfrage)

Anmeldung:
Anmeldung bitte schriftlich mit Angabe von Namen, Adresse und Email-Adresse an den VEK: vek-verwaltung@diakonie-sh.de

Teilnehmeranzahl:
maximale Teilnehmerzahl: 8

Koordination:
Maren Wulff; VEK; Tel.: 04331-593171; vek-rendsburg@diakonie-sh.de




nach oben zurück