Präventionsgesetz und Schutzkonzept

Kita und Kirchengemeinde gemeinsam für den Kinderschutz

Termin:

26.03.2020 | 13 bis 17 Uhr

Inhalte:

Zum 1.1.2019 trat das Präventionsgesetz der Nordkirche in Kraft. Seitdem sind viele Kirchengemeinden und Kirchenkreise auf dem Weg, eigene Schutzkonzepte vor (sexualisierter) Gewalt zu entwickeln. Präventionsbeauftragte und Meldebeauftrage haben ihre Arbeit aufgenommen: Das Thema institutioneller Kinderschutz ist in der Praxis angekommen.

Evangelische Kindertagesstätten sind schon länger auf dem Weg. Im Rahmen des Bundeskinderschutzgesetzes waren sie aufgefordert, Schutzmaßnahmen zu beschreiben und Abläufe festzuschreiben. Eine Unterstützung hierbei ist das im VEK in Kooperation mit dem Kirchenkreis Altholstein entstandene Handbuch Kinderschutz.

An diesem Fachnachmittag sollen diese Bewegungen und Prozesse miteinander in Beziehung gebracht werden. In Zusammenarbeit mit der Präventionsstelle der Nordkirche wird es darum gehen, Träger- und Leitungsaufgaben zu definieren, Handwerkszeug kennenzulernen und Impulse für eigen Schutzkonzepte zu entwickeln. Vorträge werden den Nachmittag einleiten, bevor im Workshopcharakter gearbeitet werden wird.

 

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an Träger, die sich gemeinsam mit den Leiter*innen informieren und stärken möchten. Ebenfalls eingeladen sind die Verantwortlichen auf Kirchenkreisebene für das Thema Kinderschutz.

Leitung:
Johanna Nolte (Fachberaterin beim VEK), Michael Regner (Fachberater beim VEK)
in Zusammenarbeit mit der Präventionsstelle der Nordkirche

Tagungsort:
Evangelisches Kitaforum, VEK, Lise-Meitner-Straße 6-8, 24768 Rendsburg

Kosten:
15 Euro (für Mitglieder)

Teilnehmende aus mitgliedschaftsähnlichen und anderen Einrichtungen zahlen einen höheren Teilnahmebeitrag (auf Anfrage)

Anmeldung:
bis 16.02.2020- Bitte nur mit dem Anmeldeformular der VEK-Homepage

Koordination:
Maren Wulff; VEK; Tel.: 04331-593171; vek-anmeldung@diakonie-sh.de




nach oben zurück